Traufgang Wacholderhöhe in Albstadt

Kondition Technik Erlebnis Landschaft

Die Tour ist die ideale Kombination aus Erleben und Entspannen - Geschichtliche Überreste einer Burg, Silberdisteln, Sandlöchern sowie Felsformationen und tollen Fernsichten.

Beste Jahreszeit

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Startpunkt der Tour:

Schützenhaus in Albstadt-Tailfingen

Zielpunkt der Tour:

Schützenhaus in Albstadt-Tailfingen

Beschreibung

Hinein ins Hirtenparadies… Ganz im Zeichen der für Albstadt und die Schwäbische Alb so charakteristischen Wacholderheiden setzt die Tour „Wacholderhöhe“ in erster Linie landschaftliche Akzente. Mystisch wirkende Ort wie das Karstphänomen der Sandlöcher, das lieblich-stille Landschaftsbild und immer wieder wundervolle Ausblicke versprechen Wandergenuss in Reinform.

Die Wacholderhöhe bietet Landschaftsgenuss vom Feinsten. Die namensgebende Wacholderheide, kostbare Biotope, die ihre Entstehung dem Gesteinsuntergrund, einigen Überlebenskünstlern aus Flora und Fauna und der Beweidung durch Schafe verdanken, prägen diesen Traufgang. Hier entdeckt der Wanderer seltene Pflanzen wie Silberdisteln, Ragwurzen und Orchideen.

Aber es sind auch die traumhaften Blicke von der Traufkante hinunter, die im Gedächtnis bleiben. Z. B. von den Aussichtspunkten Leimen-, Meinetshalden- oder Strichfelsen hinunter auf Albstadt oder von der Tailfinger Burg, von der man noch die letzten Reste des Burggrabens in der Felslandschaft erahnen kann.

 Highlights auf dem Traufgang Wacholderhöhe:

  • schöne Aussichtspunkte
  • Fels, genannt "Altes Schloss", Tailfinger Schloss, Leimenfels, Meinetshaldenfels, Strichfels, Schönhaldenfels
  • Wacholderheide
  • Finnenbahn

Wegbeschreibung

Traumhafte Aussichtspunkte, sagenhafte Wacholderheiden, prächtige Silberdisteln, Grill- und Einkehrmöglichkeiten sowie verwunschene Orte – all dies und noch viel mehr   begegnet uns auf dieser Tour voller albtypischer, einzigartiger An- und Einblicke über den Höhen von Tailfingen.

Vom Parkplatz beim Schützenhaus Tailfingen aus tauchen wir in den hellen Buchenwald ein, dessen grünleuchtende Blätter den Blick wieder weit öffnen auf die Hänge des Skiliftes und die Downhill-Strecke des Bikeparkes. Und schon führt uns der Weg durch lichte Wälder hin zum sagenumwobenen „Tailfinger Schloss“, von dem nur noch die Burggräben zu erkennen sind. Einst zogen von hier die Raubritter hinab ins Tal und heute noch soll, so will es eine geflüsterte Geschichte, der vergrabene Schatz der Plünderer von einem Hund mit feurigen Augen bewacht werden.

Nicht nur schaurige Geschichten, auch kostbare Orchideenarten gedeihen hier im Naturschutzgebiet Leimen und seinen stillen Hangbuchenwäldern, immer wieder malerisch durchbrochen von stolzen Solitärfelsen, der Heimat von Neuntöter oder Goldammer. Vom Waldrand blicken wir auf die lyrischen, mit Wacholder, charaktervollen Bäumen und blühenden Hecken durchsetzten Schafweiden. Inmitten dem Rauschen der Bäume lockt die Aussicht am Schönhaldenfelsen. Sagenhafte Wacholderheiden säumen fortan den Weg, von wo es an den „Sandlöchern“ vorbei auf federndem Waldboden und den duftenden Holzschnitzeln der Finnenbahn zurück zum Ausgangspunkt geht.

 

Unterkünfte und Gastronomie direkt am Weg:

Zum Schönhaldenfelsen - Waldgaststätte
Vor dem Härtle 2, 72461 Albstadt-Truchtelfingen
Tel. 07432/9831133

 

Unterkünfte und Gastronomie in der Nähe: 

Post Italia *** - Hotel / Restaurant
Goethestr. 27, 72461 Albstadt-Tailfingen
Tel. 07432/3105 oder 07432/97730

Ferienhaus Elise***** - Ferienhaus
Fichtenstr. 8, 72461 Albstadt-Truchtelfingen
Tel. 07432/994940

Bett und Brot*** - Frühstückspension
Schloßbergstr. 57, 72458 Albstadt-Ebingen
Tel. 07431/6026259 oder 591645

 

Sonnencamping Albstadt**** 
Campingplatz / Mietbungalows / Schlaf-Fässer
Beibruck 54, 72458 Albstadt-Ebingen
Tel: 07431 / 9370348 - Mobil: 0152/56895577

 

Grillstellen:

CVJM Hütte (gegenüber Meinetshaldenfelsen am Waldrand), Sandlöcher

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlenswert

Tipp des Autors

Gehen Sie den Rundwanderweg doch einmal anders herum - Sie werden sehen, es eröffnen sich ganz neue Ein- und Ausblicke.

Sicherheitshinweise

Bitte beachten Sie die Hinweise zu aktuellen Sperrungen unter www.traufgaenge.de/Wegemanagement/Sperrungen

 

GEMEINSAM MIT RESPEKT.
Freundlichkeit, Verständnis und Rücksichthahme füreinander gilt als Grundsatz für die partnerschaftliche Nutzung unseres Naturraumes. Als Kodex gilt:

  • Bestehende Wege nutzen, Beschilderungen folgen und Wegesperrungen respektieren
  • Keine Spuren wie Müll oder Hundekot hinterlassen und den Weg schonend behandeln
  • Andere Nutzer von Wald und Flur respektieren
  • Rücksicht auf Tiere und Pflanzen nehmen
  • Im Voraus planen und das Tageslicht nutzen

 

HAFTUNGSHINWEIS:

Trotz der wiederholten Kontrolle und der gewissenhaften Ausarbeitung der Wegbeschreibungen übernimmt der Herausgeber keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Angaben in der hier vorliegenden Beschreibung.

 

NUTZUNGSHINWEIS:

Liebe Wanderfreunde, die Traufgänge führen auf naturbelassenen Wegen entlang der Traufkanten des Albtraufes und durch unberührte Naturschutzgebiete und Wälder. Die Natur zu erhalten und zu schützen ist uns ein wichtiges Anliegen.

Ebenso möchten wir auf die Risiken an den Traufkanten hinweisen und bitten Sie deshalb, auf den ausgewiesenen Wegen zu bleiben und vorhandene Felsköpfe aus Sicherheitsgründen nicht zu betreten. Des Weiteren weisen wir auf das Vorhandensein natürlicher Waldgefahren hin. Witterungsbedingt können manche Stellen auf dem Weg, aufgeweicht und rutschig sein und sind daher mit besonderer Vorsicht zu begehen. Festes Schuhwerk ist folglich auf allen Touren empfehlenswert, Trittsicherheit unabdingbar.

Die Nutzung der Premium-Wanderwege Traufgänge erfolgt auf eigenen Gefahr.

 

MARKIERUNG UND BESCHILDERUNG:

Bei den Traufgängen handelt es sich um Rundwanderwege, die in beide Richtungen begangen werden können. Daher erfolgt die Beschilderung sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Gehen Sie die Runde doch einmal anders herum und Sie werden völlig neue Perspektiven und andere Blickwinkel entdecken.

Anfahrt

Über die B27 kommend Abfahrt Albstadt/Sigmaringen/Burladingen auf B32. Auf B32 zwischen Burladingen-Starzeln und Burladingen abzweigen auf L442 Richtung Albstadt/Bitz. Auf Höhe Neuweiler L443 links abbiegen zum Parkplatz Schützenhaus

Parken

Parkplatz Schützenhaus (Schönbuch, 72461 Albstadt-Tailfingen)

Öffentliche Verkehrsmittel

Linie 44

  • Montag - Freitag
    Einstieg: Albstadt-Ebingen, Busbahnhof H5
    Umstieg: Albstadt-Tailfingen, Mitte auf Line 47
    Ausstieg: Rudolf-Blickle-Straße, zum Starpunkt Parkplatz Schützenhaus Tailfingen = 1,0 km
  • am Samstag und Sonntag:
    Einstieg: Albstadt-Ebingen, Busbahnhof H5
    Ausstieg: Albstadt-Tailfingen, Mitte
    teilweise Weiterfahrt mit Anruf-Sammel-Taxi
    in die Rudolf-Blickle-Straße möglich,
    Tel. 07471 935050 (mind. 60 min. vor Abfahrt)

weitere Infos auch unter www.naldo.de

Höhenprofil:
Schwierigkeit leicht
Länge9,33 km
Aufstieg 296 m
Abstieg 296 m
Dauer 3,00 h
Niedrigster Punkt871 m
Höchster Punkt937 m
Startpunkt der Tour:

Schützenhaus in Albstadt-Tailfingen

Zielpunkt der Tour:

Schützenhaus in Albstadt-Tailfingen

Eigenschaften:

Premium route awarded the Round tour With refreshment stops

Download


Google-Earth
GPS-Track

Weitere Infos

Tourist-Information Albstadt
Marktstr. 35, 72458 Albstadt
Tel. 07431 / 160-1204
www.traufgaenge.de
www.albstadt-tourismus.de

Die Tour wird präsentiert von:

Albstadt Tourismus

Gastgeber finden